AGV "Eintracht" Münster 1901 e.V.

Im Zeitraum vom 09. Juni bis 13.Juni 2004 unternahm der Chor „da capo“ eine Auslandsreise in die Slowakei. „da capo“ ist der Einladung des dortigen städtischen Chores aus Brezno/ Mittelslowakei gefolgt. Die Verbindung ist durch eine Sängerin Veronika Rössler des „da capo“ zustande gekommen, die in Brezno geboren und aufgewachsen ist. An diesem Ausflug haben 25 Sängerinnen und Sänger teilgenommen. Die vier Tage inkl. An- und Abreise wurden intensiv genutzt.
Im Vorfeld wurden die Zimmer im Hotel „Biela Medvedica“ im malerischen Bergort der Niederen Tatra, Myto pod Dumbierom für den Chor reserviert. Der Ort ist nur 12km von Brezno entfernt und liegt direkt unter dem höchsten Berg der Niederen Tatra „Dumbier“, der 2.490m hoch ist. Am Donnerstag früh ist der Bus aus Münster Richtung Slowakei losgefahren und war am Donnerstagnachmittag gegen 17.00 Uhr in Myto pod Dumbierom angekommen. Eine traditionelle Begrüßung mit Brot, Salz und Schafskäse in einer slowakischen Tracht wurde von Frau Valeria Ondrejkova und dem Manager des slow. Chores Daniel Rakyta durchgeführt.
Am Freitagvormittag wurde der Chor von dem Bürgermeister von Brezno empfangen. Es wurden einige Souvenirs ausgetauscht.
Danach wurde ein Ausflug in die nahe gelegene Bezirks-und Bankstadt Banska Bystrica (Zentrum der Mittelslowakei) unternommen. Es handelt sich um eine alte, mittelalterliche Bergbaustadt. Im Mittelalter wurde in der Nähe von Banska Bystrica Kupfer und Silber abgebaut. Aus dieser Zeit stammt der Marktplatz mit alten Handelshäusern des reichen Mittelstandes und die alte kath. Kirche, sowie der Obelisk der „Dreifaltigkeit“ als Schutz vor der Cholera und Pest. Banska Bystrica war in den letzten Jahren des 2. Weltkrieges ein Zentrum des slowakischen Widerstandkampfes gegen die Faschisten. Aus diesem Ort und dessen Umgebung wurde der Partisanenkrieg organisiert. Der Ausflug war sehr informativ, hat den Lebensstil der Slowaken näher gezeigt und war sehr gelungen. Um 16.00 Uhr wurde die Rückfahrt angetreten, damit „da capo“ rechtzeitig zum Auftritt am Abend zurück ist.
Am Freitagabend war ein Auftritt zusammen mit dem einheimischen Chor in der kath. Kirche von Brezno um 19.00 Uhr organisiert. Die kath. Kirche auf dem Marktplatz war gut gefüllt. Als Erstes trat der slowakische Chor auf. Im Anschluss kam „da capo“ von hinten an beiden Seiten singend nach vorne, wobei sich der Chor dann vor dem Altar aufgestellt hatte und einen sehr schönen Gesangsauftritt unter der Leitung von unserer Dirigentin Ulla Kirchen vortrug.
Nach dem Auftritt gab es eine freie Unterhaltung und gemeinsames Zusammensein im Hotel.
Am Samstagvormittag hatte der Chor einen Ausflug mit der Schmalspurbahn von Cierny Balog nach Chvatimech und zurück unternommen. Unterwegs gab es eine Bewirtung in Form von Brot, Speck, Zwiebeln und dem Nationalgetränk Sliwowitz. Es war eine sehr lustige und abwechslungsreiche Fahrt gewesen.
Das anschließende Mittagessen wurde in einem sehr traditionell eingerichtetem Restaurant „Die Ritter“ auf dem Marktplatz in Brezno eingenommen. Die Kartoffel-Creme-Suppe wurde dort in einem Brotlaib serviert.
Am Abend fand dann ein Brathähnchenessen in einem typisch slowakischen Restaurant, einer Grillholzhütte, statt. Beim Speis und Trank wurde viel gesungen, sowie viel getanzt. Es war eine sehr herzliche Begegnung zwischen dem deutschem und dem slowakischem Volk, ein interkultureller Austausch der beiden Länder. Wer dabei war, hat sich noch lange an die Musik, den Tanz und die lustigen Auftritte in Masken des slowakischen Sänger erinnert!
Am Sonntagmorgen wurde die Rückreise angetreten.
Sängerinnen und Sänger von „da capo, die an diesem Ausflug teilgenommen haben, haben viele unvergessliche Erlebnisse mitgenommen. Sie haben die slowakische Gastfreundlichkeit kennen gelernt und einen kleinen Einblick in den slowakischen Lebensstil bekommen.
Von vielen Sängerinnen und Sängern wurde bereits der Wunsch geäußert eine solche Reise in die Slowakei wiederholen zu wollen.
Der AGV Vorstand ist dauerhaft im Kontakt mit dem slowakischen Chor aus Brezno, daher kann bei einer passenden Gelegenheit eine solche Auslandsreise gerne wiederholt werden.